Rollator für die Wohnung auf Rezept

Wenn Sie gesundheitsbedingt auf einen Rollator angewiesen sind, kann der Arzt Ihnen einen verschreiben. Die Krankenkassen zahlen bis zu einer Höhe etwas dazu – so weit, so gut. Aber: Wieviel die Kasse letztendlich dazuzahlt, und an welche Bedingungen diese Hilfe geknüpft ist, das regelt jede Krankenkasse auf ihre eigene Weise.

Wohnungsrollator auf Rezept

Die erste Anlaufstelle ist Ihr behandelnder Arzt. Das muß nicht immer der Hausarzt sein, auch ein Spezialist, der Ihre Beschwerden behandelt, ist ein geeigneter Partner. Denn Sie müssen natürlich darlegen, wofür Sie den Rollator am meisten brauchen: ganz allgemein in jeder Lebenslage, oder doch eventuell überwiegend in der eigenen Wohnung. Denn wenn der Arzt nur „Gehhilfe“ oder „Rollator“ auf das Rezept schreibt, werden Sie von den Kassen mit dem billigsten, oft für Ihre persönliche Belange ungeeigneten Rollator abgespeist.

Oder Sie bekommen ein gebrauchtes , älteres Modell vom Sanitätshaus überlassen, das nun gar nicht Ihren Ansprüchen entspricht, weil er vielleicht so groß und unförmig ist, daß Sie ihn in der Wohnung gar nicht benutzen können. Zudem hat sich auch die Technik weiterentwickelt, einige ältere Rollatoren entsprechend nicht mehr dem neuesten Stand und weisen auch nicht die Sicherheitsmerkmale auf, auf denen bei den neuen Rollatoren hoher Wert gelegt wird.

Wenn Sie Ihre Gehhilfe wirklich intensiv nutzen müssen, weil es eben ohne kaum noch geht, werden Sie mit einem unangepaßtem Rollator nicht viel Freude haben.

Rollator Zuzahlung

In allen Fällen ist es auf jeden Fall von Vorteil, wennn Sie mit allen Beteiligten vor dem Kauf des Rollators verhandeln und sich weitreichende Informationen einholen. Das heißt:

  1. Mit Ihrem Arzt. Dieser sollte schon einige Erfahrungen mit anderen Patienten haben, und er kennt Ihre Bedürfnisse am besten. Er wird Ihnen schon erst einmal eine Richtung vorgeben, nach der Sie Ihre perfekte Gehhilfe auswählen können.
  2. Das Sanitätshaus. Hier bekommen Sie einen groben Überblick, welche Rollatoren für Ihren Fall angeboten werden, was sie kosten und generell, was überhaupt möglich ist.
  3. Wenn Sie diese Informationen haben, gehen Sie zu Ihrer Krankenkasse. Sie wissen ja jetzt schon annähernd, was Sie brauchen, um  auch weiterhin mobil am Leben teilhaben zu können. Hier müssen Sie ausloten, wie weit die Kasse bereit ist, Sie bei Ihrem Problem finanziell zu unterstützen.

Dabei werden Sie sehr feststellen, daß die Kassen sehr schnell eine Bremse ziehen, wenn es um die Finanzierung Ihres Wunschrollators geht. Denn oft sind die Beträge zu gering, um wirklich den Rollator komplett mit Hilfe des Zuschusses zu kaufen (es heißt ja auch: „Zuschuss„, das ist keine komplette Kostenübernahme!), und Sie werden den Fehlbetrag aus eigener Tasche zahlen müssen.

Rollator online kaufen

Wenn Sie Ihren Rollator gefunden haben, mit dem Sie wahrscheinlich am besten zurechtkommen werden, merken Sie, daß er preislich nicht eben zu den günstigsten Modellen gehört ( was vielleicht Gewicht und Ausstattung betrifft). Dann gibt es noch die Möglichkeit, dieses Modell im Internet bei anderen Anbietern zu suchen. Die Preise sind dort bei dem genau gleichen Modell zum Teil erheblich günstiger: Es wird ja nur der Rollator geliefert und keine Beratung dazu. Das macht die Online – Angebote natürlich preislich absolut unschlagbar.

Rollatoren werden von diversen Shops im Internet angeboten, auch einige Sanitätshäuser haben Ihre Modelle auf einer eigenen Webseite. Außerdem vertreiben viele Hersteller oder Lieferanten die Gehhilfen auch über Amazon *, und um bei der großen Konkurrenz zu bestehen, müssen sie die Preise niedrig halten.

Wie gesagt, wir sprechen hier immer um ein und denselben Rollator: keine abgespeckte Version oder andere Materialien, um den Preis zu drücken. Ob Sie für Ihre Gehhilfe nun 80 € zahlen oder 200: Das Produkt ist immer das selbe. Nur der Service und die Beratung unterscheiden diese verschiedenen Anbieter.

Mit diesem Wissen gehen Sie nun wieder zu Ihrer Krankenkasse, und jetzt sollte es Ihnen möglich sein, den genau passenden Rollator für Ihre Bedürfnisse in einem optimalen Preis/Leistungsverhältnis zu erwerben.