Ein extra schmaler Rollator

Für enge Wohnungen und schmale Haus- und Wohnungsflure sind die meisten Rollatoren etwas zu breit. Auf der Suche nach einem extra schmalem Rollator werden Sie wahrscheinlich nicht sehr viele finden: eine gewisse Mindestbreite muß ja schon vorhanden sein, damit der Rollator stabil bleibt und nicht umkippt.

Extra schmaler Rollator für die enge Wohnung

extra schmaler Rollator
Rollator extra schmal: 54 cm

Der schmalste Rollator, an den ich mich bei meiner Recherche erinnern kann, war der etwas unbekannte IDOOR – Rollator von Wheelzahead.* Mit einer Breite von 54cm ist er satte 6 cm schmaler als das Maß, das die meisten Rollatoren aufweisen. Er ist für seine Breite erstaunlich stabil, trotz des geringen Gewichtes von 6,6kg. Allerdings ist seine Ausrüstung auch eher auf die Wohnung oder eventuell noch als leichter Rollator für kurze Wege ausgelegt.

Die schmalsten Rollatoren, die einen einigermaßen vernünftigen Eindruck machen, hatte ich schon bei „5 schmale Rollatoren“ aufgelistet. Sicherlich gibt es noch einige mehr, aber oft sind diese nicht wirklich stabil: Beim Aufstützen auf die Handgriffe darf der Rollator natürlich in seinen Gelenken nicht nachgeben. Das habe ich auch schon erlebt bei einem schmalem, leichten Rollator: Man konnte ihn zwar mit zwei Fingern hochheben, aber die Nutzlast war gefühlt nicht mehr als 20 kg. Jedenfalls konnte er sich mit Leichtigkeit in alle Richtungen verwinden – eine lange Haltbarkeit habe ich ihm nicht zugetraut.

Das gute daran: Es war wohl nur eine kleine Importlieferung, die hauptsächlich auf Wochen- und Trödelmärkte angeboten wurde. Das Schlechte: Diese Dinger wurden sogar verkauft. Für knapp 40 Euro verständlich, aber ich würde mich wundern, wenn in einem Jahr keiner mehr von denen existiert.

Schmal, schmaler, extra schmal

Ich denke mir, bei dem oben genannten Rollator von Wheelzahead mit 54cm Breite wird wohl das Limit erreicht sein. Was würden Sie denn auch mit einer Gehhilfe machen, die gerade mal 30 oder noch weniger Zentimeter breit ist? Da muß man ja schon die Arme zusammendrücken, um ihn überhaupt schieben zu können. Und aufstützen, um das Gewicht von den Füßen zu entlasten, wird dann wohl sehr kippelig werden.

Also schmal ist gut, wenn es notwendig ist, aber stabil in diesem Fall besser. Und ein schmaler Rollator so um die 55 cm ist ja nun wirklich klein genug, um auch in der Wohnung benutzt zu werden. Trotz engem Flur, schmalen Türen und Gängen zwischen den Möbeln.

Außerhalb der Wohnung spielt die Breite dagegen weniger eine Rolle. Schon aus Gründen der Transportmöglichkeit kann der Rollator nicht extra schmal sein. Auch wenn Sie unterwegs einen Sitz benötigen: Eine Mindestbreite sollte dieser dann schon haben. Auf einer Sitzbreite von 30 cm kann auch die schlankeste Person nicht bequem sitzen.